Verein setzt Cheerleader ab – doch erst damit werden Frauen zum Sex-Objekt degradiert

Wer genau degradiert gerade Cheerleader zu reinen Lustobjekt und zum Beiwerk des männlichen Sports? Jene, die sich ihre Shows bei Sportevents gerne ansehen, ihnen zujubeln und sie tatsächlich auch noch attraktiv finden?Oder jene, die beim Anblick schöner jungen Frauen, die in knapper Kleidung freiwillig und mit Begeisterung vor klatschendem Publikum ihrem Sport nachgehen, nichts anders zu erblicken vermögen, als halbnackte Opfer männlicher Sexualphantasien?Ich bin gerade verwirrt, denn die Argumentationen, die sich derzeit ins feministische Korrektheits-Nirvana hochschrauben sind widersprüchlich.Cheerleading soll nicht mehr zeitgemäß seinKlar ist nur, Cheerleader sind aktuell die neuentdeckten Sexobjekte im Sport, das muss sofort unterbunden werden, ich bin…

Weiterlesen Verein setzt Cheerleader ab – doch erst damit werden Frauen zum Sex-Objekt degradiert

Kinderrechte in Verfassung? Mit Vorstoß stellen Grüne Eltern unter Generalverdacht

Ab welchem Alter werden aus Kindern eigentlich Menschen? Wem diese Frage seltsam vorkommt, hat verfassungsrechtlich jetzt bereits mehr begriffen als die gesamte Fraktion der Grünen, die am heutigen Donnerstag im Bundestag einen Gesetzesentwurf diskutieren lässt, um Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Nun ist dies kein exklusiver Vorschlag der Grünen, genaugenommen ist es sogar ein Lieblingsprojekt der SPD, die sich seit Jahren an  der Sache versucht. Aber auch die Partei der Linken scheiterte bereits 2013 am selben Vorhaben, das die Grünen gerade einfach nur reloaden. Die Zeit scheint günstig für grüne Vorschläge. Nachdem man die Kinder aus den Schulen auf die Straße…

Weiterlesen Kinderrechte in Verfassung? Mit Vorstoß stellen Grüne Eltern unter Generalverdacht

Der DFB richtet erstmals ein „genderneutrales“ Fußballspiel aus

Was haben all die Transsexuellen, Cis-Geschlechts-Irritierten und Zwitterwesen bislang nicht alles an Schmach im deutschen Fußball erdulden müssen? Aber nun endlich genderneutrale Fußballstadien! Endlich genderneutrale Fußballstadien!  Die Welt der Geschlechtervielfalt hat lange darauf warten müssen, dass endlich in deutschen Sportstätten – bekanntlich testosteron-wabernde Vorhöllen der hetero-weißen Matrix vor allem im Umkreis von Süd-Tribünen – die Geschlechtergerechtigkeit Einzug hält. Nachdem mit „Fußball gegen Rassismus“ und „Fußball gegen Homophobie“ als verordnete Zwangsvorstellungen vor Bundesligaspielen schon lange das politische Statement des Sports manchen wichtiger war, als ein geschossenes Tor, war es nur noch ein kleiner Schritt zum komplett gendergerechten Stadion. Geschlechterdiskriminierung ist schließlich…

Weiterlesen Der DFB richtet erstmals ein „genderneutrales“ Fußballspiel aus

Was war nochmal eine Reifeprüfung?

Reifeprüfung. Meine Kinder können mit dem Wort nichts anfangen. Die nicht mehr ganz Jungen erinnern sich noch wage an den gleichnamigen Film, in dem der blutjunge Dustin Hoffman von der sexuell unausgelasteten Anne Bancroft zum Mann gemacht wird, was zumindest schon mal zielsicher in Richtung „Lernen für das Leben“ weist. Die Alten sagen schlicht: So nannte man früher das Abitur. Damals war ja bekanntlich alles besser, heute fallen zunehmend Abiturienten durch besagte Reifeprüfung, der aktuelle Höchsttand weist eine Quote von fast 3,8 Prozent aus. Das ist genaugenommen wenig. Hätten wir in Deutschland ein zentrales Abitur auf Bayern-Niveau, wogegen sich die…

Weiterlesen Was war nochmal eine Reifeprüfung?

Aussterben für das Klima

Weltuntergangs-Neurosen für Fortgeschrittene brauchen normalerweise immer mal wieder einen neuen Gedanken. Keine Kinder für das Klima, wegen der Überbevölkerung und dem CO2-Fußabdruck eines Menschen ist als These alt, gerade abermals dennoch wieder im medialen Raum. Die bewusst kinderlose, pardon, sie sagt, „kinderfreie“, Lehrerin Verena Brunschneider tut gerade alles, um ihr aktuell erschienenes Buch zum selben Thema zu promoten.  Kurz zusammen gefasst vertritt sie die These, dass sie als kinderlose Feministin immer in Rechtfertigungsdruck sei, weil die Gesellschaft aka das Patriarchat ständig seine Mutterschaftserwartung an sie heranträgt.  Zweitens, Eltern bekämen sowieso nur Kinder, weil sie Egoisten seien und es ihnen ums Geld ginge,…

Weiterlesen Aussterben für das Klima

Der Abtreibungsparagraf 219a soll Kinder schützen – doch er nützt Ärzten viel mehr

Es wäre zu billig, sich darüber aufzuregen, dass bei einer Sendung zum Thema Abtreibung im öffentlich rechtlichen Fernsehen die Konstellation von fünf Frauen, die für Abtreibung sind, gegen einen Mann, der dagegen ist, weder die Durchschnittsmeinung der deutschen Bevölkerung noch den Diskussionsstand weltweit spiegelt. Im Sinne einer ausgewogenen Debatte im gebührenfinanzierten  Deutschen Grundversorger TV kommt es zudem einem redaktionellen Offenbarungseid nahe. Wer so viel Angst davor hat, dass jemand dem Publikum gute Argumente für das Lebensrecht ungeborener Kinder geben könnte, dass man glaubt, zur Absicherung lieber ein Meinungsverhältnis fünf gegen eins aufbauen zu müssen, stellt sich bis in die Moderation hinein…

Weiterlesen Der Abtreibungsparagraf 219a soll Kinder schützen – doch er nützt Ärzten viel mehr

7 Fragen in 7 Minuten – Blattkritik bei der BILD in Berlin

Heute mal Blattkritik bei der BILD in Berlin gemacht. 7 Antworten in 7 Minuten, das war eine Herausforderung im Schnellsprechen. Andererseits aber auch gut, noch weitere 7 Minuten und ich hätte die Ausgabe sonst ganz an die Wand geredet, dabei war sie gar nicht schlecht. Beste Zeilein der Tages-Ausgabe auf dem Titel zum Spiel Deutschland-Polen: "Jogi mach den Sack zu" - da hat mal jemand subtilen Humor bewiesen :-) Mit Gruß an Andrea Nahles, ich bin übrigens unfallfrei mit dem Paternoster im Springer-Haus nach oben gekommen! Erst nachher hab ich erfahren, dass das verboten ist für Besucher, ich werde jetzt…

Weiterlesen 7 Fragen in 7 Minuten – Blattkritik bei der BILD in Berlin

Geburtenzahlen: Und sie steigen leider doch nicht

Das statistische Bundesamt in Wiesbaden meldet einen Anstieg der Geburtenzahlen. Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 715 000 Kinder lebend geboren. Wie das Statistisches Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 33.000 Neugeborene oder 4,8 Prozent mehr als im Jahr 2013 (682.000). Die Geburtenrate der Frauen ist damit von 1,42 auf 1,47 gestiegen. Hurra! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis unsere Familienministerin vor die Mikrophone treten wird, um zu verkünden, dass dieser Anstieg der großartigen Familienpolitik und dem Ausbau der Kinderbetreuung zu verdanken sei. Ich werde also schon mal vorsorglich ein bisschen Wasser in den Wein gießen,…

Weiterlesen Geburtenzahlen: Und sie steigen leider doch nicht

Warum Gender Mainstreaming der Durchschnittsfrau nichts nutzt.

„Sind sie etwa gegen die Gleichberechtigung der Frau? Wollen Sie die Frauen an den Herd zurückschicken oder gleich ganz ins Mittelalter?“ – das sind nur zwei der häufigsten Reaktionen, wenn jemand wagt, die neue Staatsreligion Gender zu kritisieren. Denn merke: Wer Gender kritisiert, muss doch irgendwie frauenfeindlich sein. Antifeministin, Verräterin an der Emanzipation der Frau, sie tritt die Errungenschaften der feministischen Bewegung mit den Füßen! Mindestens scheint es reaktionär, wenn nicht gar fundamentalistisch, sich nicht spontan an der Gender-Welle zu erfreuen, die neuerdings durch ganz Europa schwappt. Eines der hartnäckigsten Gerüchte rund um Gender Mainstreaming besteht nach wie vor darin,…

Weiterlesen Warum Gender Mainstreaming der Durchschnittsfrau nichts nutzt.