Geburtenzahlen: Und sie steigen leider doch nicht

Das statistische Bundesamt in Wiesbaden meldet einen Anstieg der Geburtenzahlen. Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 715 000 Kinder lebend geboren. Wie das Statistisches Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 33.000 Neugeborene oder 4,8 Prozent mehr als im Jahr 2013 (682.000). Die Geburtenrate der Frauen ist damit von 1,42 auf 1,47 gestiegen. Hurra! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis unsere Familienministerin vor die Mikrophone treten wird, um zu verkünden, dass dieser Anstieg der großartigen Familienpolitik und dem Ausbau der Kinderbetreuung zu verdanken sei. Ich werde also schon mal vorsorglich ein bisschen Wasser in den Wein gießen,…

Weiterlesen

Warum Gender Mainstreaming der Durchschnittsfrau nichts nutzt.

„Sind sie etwa gegen die Gleichberechtigung der Frau? Wollen Sie die Frauen an den Herd zurückschicken oder gleich ganz ins Mittelalter?“ – das sind nur zwei der häufigsten Reaktionen, wenn jemand wagt, die neue Staatsreligion Gender zu kritisieren. Denn merke: Wer Gender kritisiert, muss doch irgendwie frauenfeindlich sein. Antifeministin, Verräterin an der Emanzipation der Frau, sie tritt die Errungenschaften der feministischen Bewegung mit den Füßen! Mindestens scheint es reaktionär, wenn nicht gar fundamentalistisch, sich nicht spontan an der Gender-Welle zu erfreuen, die neuerdings durch ganz Europa schwappt. Eines der hartnäckigsten Gerüchte rund um Gender Mainstreaming besteht nach wie vor darin,…

Weiterlesen
Menü schließen