Cancel Culture wie aus dem Lehrbuch

Seit Tagen werden bei Twitter alle meine Tweets zu den Morden in der Basilika Notre Dame in Nizza als "Hatespeech" gemeldet. Gestern nun wurde es absurd. Noch am 31. Oktober war dieser Tweet laut Twitter nach Prüfung nicht zu beanstanden, einen Tag später am 1. November, wurde der identische Tweet gelöscht, weil er jetzt doch gegen "Regeln und Gesetze" verstoße. Beidesmal bezieht sich die Twitterlöschkolonne auf dieselben Regeln und Gesetze. Das ist kafkaesque. Der Tweet hatte weit über 2000 Likes, war viele hundert mal geteilt. Und ich würde es wörtlich wiederholen, auch wenn es nicht allen gefällt. Denn Christen in…

Weiterlesen Cancel Culture wie aus dem Lehrbuch

Aufruf: Stoppen wir den politischen Islam

Der Islamismus schlägt in den muslimischen Gemeinschaften Europas zunehmend Wurzeln – auch in Deutschland. Eine Entwicklung, die schon jetzt eine Zerreißprobe für unsere Gesellschaft darstellt. Wir dürfen dazu nicht länger schweigen. Ein gemeinsamer Aufruf, von mir und einigen Mitstreitern, veröffentlicht in der Tageszeitung DIE WELT. Unter dem Link, findet sich der gesamten Text. Hier ein Ausschnitt: "Wer schweigt, kann nichts verändern, sondern bleibt Zuschauer bei einer Entwicklung, die schon jetzt eine Zerreißprobe für unsere Gesellschaft darstellt. Der politische Islam ist eine ernsthafte Gefahr für unser Land. Er ist ein Integrationshindernis mit unabsehbaren Folgen. Verantwortungsbewusste und nachhaltige Politik muss präventiv handeln,…

Weiterlesen Aufruf: Stoppen wir den politischen Islam

Es gibt keine „Islamophobie“ aber sicher einen Terror im Namen des Islam

Gerade wurde in Frankreich wieder ein Mensch enthauptet im Namen des Islam. Wieder Nizza. Wir wissen zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel, aber gesichert ist: In der katholischen Kirche Notre Dame in Nizza ist eine Rentnerin in der Kirche geköpft worden, es gibt weitere Schwerverletzte, der oder die Täter haben offenbar direkt nach Beginn der Messe zugeschlagen. Es erschallten die Rufe „Allahu Akbar“. Während also auf der einen Seite Unschuldige im Namen des Islam auf grausame Weise ihr Leben lassen, was mit Sicherheit die Mehrheit zumindest der im Westen lebenden Muslime genauso erschreckt, wie den Rest der Bevölkerung, liegt der…

Weiterlesen Es gibt keine „Islamophobie“ aber sicher einen Terror im Namen des Islam

Sind wir nicht alle ein bisschen Bono? – Oder: Promi-Elend in Zeiten von Corona

Warum kann er nicht einfach Fußballspielen und den Mund halten? Wieso kann sie nicht einfach singen und gut ist? Warum spielt er nicht einfach Klavier oder schreibt einfach harmlose Katzenbücher, sie nicht einfach nur hübsche Frauenromane, warum muss er jetzt auch noch Politik machen, anstatt einfach Theater zu spielen oder Filme zu drehen? Es sind immer erschütternde Momente, wenn Prominente als unsere letzten Helden entzaubert werden, sie uns enttäuschen, erstaunen, frustrieren oder empören und wir feststellen: sie sind auch nur Menschen. Aber anders als wir dachten. Sie haben Meinungen, die man abstrus finden kann, Launen, die man ihnen nicht zugetraut hätte…

Weiterlesen Sind wir nicht alle ein bisschen Bono? – Oder: Promi-Elend in Zeiten von Corona

Spotify zensiert Podcast mit Birgit Kelle zu Buch „NOCH NORMAL? – Das lässt sich gendern!“

Die Freiheit, lediglich Harmloses zu sagen, ist es nicht wert, sie zu besitzen. Ja ich nehme es persönlich und zwar deswegen, weil es mich persönlich betrifft. Spotify führt aktuell vor, wie Cancel Culture funktioniert: Gerade hat der Anbieter für Musik und Podcasts das Interview mit mir zu meinem neuen Buch „NOCH NORMAL? - Das lässt sich gendern!" gelöscht, weil der Inhalt wohl nicht genehm ist. Vergangene Woche hatte ich für den Podcast „indubio“ eine Folge produziert, in der ich über die Themen meines Buches rede und vor allem auch über die nicht nur irrsinnigen, sondern auch gefährlichen Folgen der aktuellen…

Weiterlesen Spotify zensiert Podcast mit Birgit Kelle zu Buch „NOCH NORMAL? – Das lässt sich gendern!“

NOCH NORMAL? Heute in der NZZ

Sind Sie Feministin? Zögern macht verdächtig – Wie das Beschwören des Frauenkollektivs im politischen Raum eingefordert wird, obwohl man gleichzeitig nicht einmal klar definieren kann, was denn nun „Feminismus“ überhaupt bedeutet, ist Thema des zweiten Kapitels in meinem neuen Buch NOCH NORMAL? – Das lässt sich gendern!, wo ich die „10 Feministischen Gebote“ zusammengetragen habe, die jede Frau gefälligst zu befolgen hat, wenn sie nicht aus der großen Verschwesterung des Feminismus exkommuniziert werden will. Die Neue Zürcher Zeitung NZZ hat heute einen Auszug aus meinem Buch abgedruckt auf der Seite 8, einfacher ist es sicher für die deutschen Leser, hier…

Weiterlesen NOCH NORMAL? Heute in der NZZ

Corona: Wenn der Staat dir das kranke Kind wegnehmen will. Oder: Ich garantiere für nichts

Die Vorstellung des ordentlichen, deutschen Verwaltungsbürgertums über Corona-konforme Kinderprivathaltung entspricht offenbar dem Schema, dass Eltern nicht etwa Erziehungsberechtigte sind und die eigenen vier Wände auch kein privater Raum, sondern dass auch hier der verlängerte Arm des Staates das Sagen hat, wenn der Staat anordnet, wie der brave Bürger unter Coronaverdacht sich zu verhalten habe. Konkret haben sich mehrere Gesundheitsämter in Baden-Württemberg, in Mecklenburg-Vorpommern und auch in Hessen offenbar genötigt gefühlt, in einem Rundschreiben Eltern von Kinder zwischen 3 und 11 Jahren nicht nur Vorschriften zu machen, wie sie mit einem Kinder unter Coronaverdacht (!) zu Hause zu verfahren hätten, sondern…

Weiterlesen Corona: Wenn der Staat dir das kranke Kind wegnehmen will. Oder: Ich garantiere für nichts

#Frauenquote, die CDU und die unbeantwortete Frage: Was wird mit mehr Frauen eigentlich besser?

Was braucht man als Frau, um in den Genuss eines Quotenjobs zu kommen? Richtig: Eine Vagina. 100 Jahre Feminismus und Kampf darum, dass das Geschlecht keine Rolle mehr spielen sollte, und dass wir endlich nicht mehr männlich "schwanzgesteuerte" Politik bekommen, hat uns also wieder dorthin geführt, wo wir schon mal waren: Geschlechtsorgane statt Leistung sollen wieder als Kriterium herhalten, um sich für bestimmte Posten zu qualifzieren. Jetzt also auch bei der CDU, zumindest, bei dem Teil der Partei, der die Anträge für den nächsten Parteitag zusammengestellt hat, sollte dieser nicht wieder wegen Corona verschoben werden müssen. Vielleicht bleibt ja Annegret…

Weiterlesen #Frauenquote, die CDU und die unbeantwortete Frage: Was wird mit mehr Frauen eigentlich besser?

Von Müttern und anderen Menschen – Oder: Gute Eltern-Böse Eltern

Manche Dinge werden in diesem Land erst dann politisch real, wenn sie von den richtigen Menschen ausgesprochen werden, auch wenn vorher bereits Millionen Bürger hätten bestätigen könnten, dass es ganz ohne Wissenschaft, Runden Tisch, Studie oder Untersuchungsausschuss von einem Blinden  - oder eben einem Betroffenen - bestätigt werden könnte. Gerade macht das Land die Erfahrung, dass es wohl ein größeres Erziehungsproblem mit der Lebensform „Jung, Männlich, Migrant und Mitglied der Eventszene“ gibt, etwas, dass ein paar tausend Kölner Frauen bereits seit Silvester 2015 aus einer Armlänge Abstand aus betrachtet hätten bestätigen können, oder jene Polizeieinheiten, die in den „No-Go-Areas“ jener…

Weiterlesen Von Müttern und anderen Menschen – Oder: Gute Eltern-Böse Eltern

Gute Bürger – Schlechte Bürger

Wissen wir schon, wie hoch die Einnahmen am Wochenende in Berlin waren durch die sicher zahlreichen Bußgelder wegen Verstöße gegen #Corona-Abstandsregeln? Ich frage für alle Eltern, deren Kinder seit Monaten nicht in Kita und Schule dürfen, weil es ja zu gefährlich ist. Für die Autoren wie mich, deren Lesungen abgesagt wurden, weil keine 30 Leute sich treffen dürfen. Für die Gastronomen, die immer noch mit zahlreichen Auflagen belegt sind. Für die Veranstalter, die insolvent sind. Für die vielen kleinen Selbständigen, die ihr Gewerbe einstellen mussten und teilweise nie mehr wiedereröffnen werden. Als ich in den Nachrichten und bei Twitter die…

Weiterlesen Gute Bürger – Schlechte Bürger